Schweizer Citizen Science Prinzipien

 

Titel:  Arbeitsgruppe Schweizer Citizen Science Prinzipien 

Leitung und Koordination:  Science et Cité / Schweiz forscht

Mitarbeit: Partizipative Wissenschaftsakademie, Citizen Science Center UZH  und Citizen CyberLab UNIGE

Citizen Science (CS) ist ein flexibles Konzept, das in verschiedenen Situationen und Disziplinen Anwendung findet. CS ist Teil guter wissenschaftlicher Praxis und Kultur im gesamten System und stellt einen Mehrwert in der Forschung für die Gesellschaft und die Forschenden her. Zudem birgt CS das Potenzial, gegenseitiges Lernen für die gesellschaftliche Entwicklung zu stärken. 

Im Rahmen der Initiative Citizen Science der Akademien Schweiz 2021-24 (ICSA+) haben die Akademien der Wissenschaften Schweiz, Science et Cité (Schweizer Citizen Science Netzwerk 'Schweiz forscht'), die Partizipative Wissenschaftsakademie und das Citizen Science Center Zürich in Zusammenarbeit mit dem Citizen Cyberlab Genf CS Prinzipien für die Schweiz erarbeitet und schlagen diese vor, um der Schweizer CS Community eine gemeinsame Basis und Orientierung zu bieten.  Die folgenden Prinzipien sollen als Leitlinien allen CS Akteur:innen dienen (z.B. Forschende, Bürger:innen, Förderorganisationen, Politiker:innen). Der Vorschlag basiert auf den folgenden Dokumenten: den Zehn Prinzipien von Citizen Science (2015) der European Citizen Science Association (ECSA)  und dem Verhaltenskodex für wissenschaftliche Integrität der Akademien der Wissenschaften Schweiz (2021).

Die Schweizer Citizen Science Prinzipien wurden bis zum 16.12.2021 in die Konsultation gegeben. Wir danken Ihnen für Ihre Teilnahme.

Wir analysieren derzeit die Vorschläge und Kommentare und werden Ihnen im Februar die konsolidierte Fassung zur Verfügung stellen.

Logo Akademie der Wissenschaften Schweiz Science et Cité Logo DE