Institution: KYMA sea conservation & research
Projektleitung: Silvia frey
Nelkenstrasse 7
8006 Zürich
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

KYMA Expeditionen: Forschen, Lernen und Segeln in Italien

Untersuchung der Verbreitung von grossen pelagischen Meerestieren im zentralen Mittelmeer.

Worum geht es in dem Projekt konkret?

KYMA sea conservation & research untersucht die saisonale Verbreitung von grossen pelagischen Meerestieren wie Wale, Delfine, Meeresschildkröten und Grossfische im südlichen Thyrrhenischen Meer und im westlichen Ionischen Meer, beides Meeresgebiete im zentralen Mittelmeer. Auch die Qualität des Lebensraums wird untersucht, indem die Meeresverschmutzung durch Plastik quantifiziert wird.
Die Forschungsdaten helfen, ein umfassendes Bild über die Nutzung dieser Meeresgebiete durch die Tiere zu erhalten und allfällige Problemzonen, in welchen menschliche Aktivitäten einen negativen Einfluss auf die Meereswelt haben zu dokumentieren. Nur auf der Basis von schlüssigen Forschungsdaten können effektive Schutzmassnahmen gefordert werden.

Mehr Informationen unter https://kyma-sea.org/img/dok/b1300_info_kyma_expeditionen_2021.pdf


Wie können Bürger:innen mitforschen?

Interessierte Personen können am Forschungsprojekt teilnehmen und als Citizen Scientists aktiv an der standardisierten Ermittlung der Beobachtungsdaten über die gesichteten Meerestiere und zum treibenden Makroplastik teilnehmen. Gleichzeitig lernen die Projektteilnehmenden wichtige Aspekte der Meeresökologie kennen und gewinnen vertiefte Kenntnisse über das Leben der erforschten Meerestiere. Es gibt pro Expeditionswoche jeweils Platz für 6-7 Mitforschende. Die Teilnahmekosten decken Kost und Logis der Teilnehmenden an Bord und helfen, das Projekt zu finanzieren.

Was passiert mit den Ergebnissen?

Die Ergebnisse der Expeditionen werden sowohl in frei zugängliche Datenbanken gespiesen als auch gemeinsam mit Kooperationspartner*innen ausgewertet und in Wissenschaftsmagazinen publiziert.

Gelesen 36 mal|

Logo Akademie der Wissenschaften Schweiz Science et Cité Logo DE