Coastwards ist ein globales Citizen Science Projekt zum Thema 'Risiken des Meeresspiegelanstiegs'. Ziel des Projektes ist es, Daten über die physikalischen Eigenschaften von Küstengebiete für Risikoberechnungen zu erheben. Dafür werden TeilnehmerInnen weltweit eingeladen Fotos von Küsten auf einer Weltkarte hochzuladen.

Weitere Informationen

  • Themen Naturkatastrophen, Landnutzung, Geologie, Klima
  • Aktivitäten fotografieren, beobachten, online mitmachen, sammeln
  • Teilnahme Teilnahme offen
  • Ort Alle
  • Institution CRSLR Research Group, Geographisches Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Projektleitung Maureen Tsakiris
  • Adresse Ludewig-Meyn-Str. 14 24098 Kiel
  • E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Projekt-Link http://www.coastwards.org/

Helfen Sie mit und melden Sie Standorte von Waldameisenhügeln im Kanton Bern! Dies macht nicht nur Spass, sondern Sie leisten gleichzeitig einen Beitrag zur Wissenschaft.

Weitere Informationen

  • Themen Tiere
  • Aktivitäten fotografieren, beobachten
  • Teilnahme Teilnahme offen
  • Ort Bern
  • Institution Naturhistorisches Musem Bern
  • Projektleitung Isabelle Trees und Hannes Baur
  • Adresse Naturhistorisches Musem Bern Bernastrasse 15 3005 Bern
  • E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Projekt-Link https://waldameisen.blog

Vormoderne handschriftliche Texte sind oft voller Abkürzungen, die sich modernen Lesern nicht mehr erschliessen. Das Projekt zielt daher auf den Aufbau einer Datenbank von Abkürzungen und Abkürzungszeichen und deren Auflösung.

Weitere Informationen

  • Themen Sprache
  • Aktivitäten online mitmachen, sammeln, inventarisieren
  • Ort Alle
  • Institution Universität Zürich
  • Projektleitung Prof. Dr. Simon Teuscher
  • Adresse Historisches Seminar Culmannstrasse 1 8006 Zürich
  • E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im ACQDIV wird untersucht wie Kinder ihre Erstsprache im natürlichen Umfeld erlernen. Familien nehmen ihren Alltag auf Video auf.

Weitere Informationen

  • Themen Sprache
  • Aktivitäten bewerten, beobachten
  • Ort Alle
  • Institution Universität Zürich, Institut für Vergleichende Sprachwissenschaft
  • Projektleitung Prof. Dr. Sabine Stoll
  • Adresse Plattenstraße 54 8032 Zürich
  • E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Projekt-Link http://www.acqdiv.uzh.ch

Am 17. August 2017 findet das nächste Citizen Science Netzwerktreffen im Haus der Akademien in Bern zum Thema „Rahmenbedingungen verschiedener Förderpartner: Finanzierungsstrategien bei Citizen Science Projekten“ statt.

Für eine Anmeldung bis zum 28. Juli 2017 schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

 

 

 

Donnerstag, 28 Mai 2020 14:26

CitSci Helvetia 2021

Das Citizen Science Center und die Partizipative Wissenschaftsakademie (Zürich), das Citizen Cyberlab (Genf) und Science et Cité (Bern) organisieren die erste Schweizer Citizen Science Konferenz. Wir freuen uns auf Eure Beiträge für die CitSci Helvetia2021!

Wir laden alle Akteurinnen und Akteure der Schweizer Citizen Science Community ein, ab sofort bis zum 31. Juli Ideen online einzureichen.

Alle Neuigkeiten auch immer auf #citscihelvetia2021

Donnerstag, 02 April 2020 13:10

Citizen Science in Zeiten von COVID-19

Liebe Bürgerwissenschaftlerinnen und Bürgerwissenschaftler

In den schwierigen Zeiten der COVID-19-Pandemie und dem generellen Lockdown ist Citizen Science aktueller denn je! Sie gewinnt laufend an Aktualität und erreicht auch Menschen, die vorher nicht mit (Bürger)wissenschaften in Kontakt waren:

- BürgerInnen, die bei der Bekämpfung des Virus helfen wollen
- ForscherInnen, die während der Unterbrechung ihrer Feldarbeit Unterstützung suchen
- Eltern, die nach Ideen zur Unterstützung von Kindern suchen, die zu Hause unterrichtet werden
- Alle, die nach nützlichen Möglichkeiten sucht, ihre Zeit selbstständig zu füllen.

Wir geben hier einen kurzen Überblick über aktuelle Initiativen – und wie Citizen Science in Zeiten der Isolation die Menschen noch mehr verknüpft. Mit dieser Reihe interessanter Möglichkeiten, Euch in den eigenen Vier Wänden zu beteiligen, wollen wir Euch eine kurzweilige Zeit bescheren!

VersusVirus – Online Hackathon

vom 3./4. April 2020 https://www.de.versusvirus.ch/

Jeder kann sich beteiligen – Anmeldungen sind möglich bis Donnerstag, 2.4.2020 um 19 Uhr – Science et Cité ist auch mit einem Team dabei!

Gesucht werden mutige und innovative Ideen, die der Schweiz dabei helfen, jetzt solidarisch zu sein und gestärkt aus der aktuellen schwierigen Situation durch Covid-19 hervorzugehen. In 48h werden gemeinsam funktionierende digitale oder analoge Prototypen entwickelt, um dem Virus handfeste Lösungen entgegenzustellen. Damit das funktionieren kann, braucht der #versusvirus Hackathon eine starke, diverse Community. Menschen mit sehr unterschiedlichen Perspektiven und Fähigkeiten suchen und finden gemeinsam Lösungen gegen Covid-19. In der Schweiz. In Europa. Weltweit.

Schweizer Projekte, die der Erforschung von COVID-19 dienen

In diesen beiden Studien könnt Ihr ganz einfach mithelfen, die COVID-19-Pandemie zu erforschen und letztendlich effizienter einzudämmen. Dein Einsatz – 1 Minute Deiner Zeit – bringt der Forschung wertvolle Daten!

COVID-19: CH Umfrage der ETH Zürich https://covid19survey.ethz.ch/

Lasst uns gemeinsam gegen die COVID-19-Pandemie kämpfen und helft uns, die Kurve zu glätten!

COVID-19 Tracking Schweiz https://www.covidtracker.ch/

Um die Krankheit einzudämmen, müssen Verdachtsfälle möglichst früh identifiziert werden. Egal ob Du krank bist oder gesund, infiziert oder nicht: Deine Daten können helfen, Leben zu retten. Wichtig: Wir verwenden die erfassten Daten nicht, um Rückschlüsse auf einzelne Personen zu ziehen.

Projekte auf internationaler Ebene, die der Erforschung von COVID-19 dienen

Landesgrenzen werden geschlossen, doch die Forschung kennt keine Grenzen – Citizen Science Vereinigungen rund um den Globus haben zusammengespannt und Projekte zusammengetragen, die der Erforschung von COVID-19 dienen und an denen Ihr Euch beteiligen könnt! Hier stellvertretend die Liste der Europäischen Citizen Science Vereinigung ECSA, deren Mitglied wir sind:

http://eu-citizen.science/citizen-science-resources-related-to-the-covid19-pandemic/

Citizen Science Projekte, die COVID-19 vergessen machen

Die Isolation zuhause, seine Familie, Freunde und Kollegen nicht mehr persönlich treffen zu können, stellt uns auch vor Herausforderungen. Entspannung und eine ausgewogene Freizeitgestaltung sind wichtig und möglich, wie diese Übersicht des Unispital Zürich zeigt: https://www.mbm-usz.ch/corona/

Für eine ausgewogene Freizeitgestaltung empfehlen wir selbstverständlich auch Entdeckungs- und Erkundungsreisen mit Citizen Science! Bei zahlreichen Projekten kann man mitmachen, wenn man aus dem Fenster schaut, sich auf dem Balkon entspannt oder am PC sitzt und in eine neue Welt eintaucht. Das Video unten gibt einen kleinen Einblick – und auf der Projektseite von Schweiz forscht findet Ihr noch viel mehr!

PS: Sandra Gloor und Daniel Hegglin von StadtWildTiere unterhalten sich diesen Montat mit der WOZ. Hier geht's zum ersten Teil.

Donnerstag, 05 März 2020 16:12

Newsmail März 2020

In unserem Netzwerk tut sich einiges! Unser Newsmail verrät mehr. Und: Themenvorschläge und Informationen mit Bildmaterial nehmen wir gerne entgegen. Das nächste Newsmail erscheint im Sommer.

Donnerstag, 09 Januar 2020 11:02

Citizen Science Studie

Was wissen Forschende an Hochschulen über Citizen Science und was denken sie darüber? Eine Umfrage im Auftrag von swissuniversities ergab, dass die Forschenden Citizen Science im Allgemeinen interessant finden und viele aufgeschlossen sind, die Methode selbst anzuwenden.

Zu den Ergebnissen und dem Bericht geht es hier.

Mittwoch, 13 Mai 2020 14:32

Neue Partnerschaften

Mit Freude geben wir bekannt, dass wir mit drei Citizen Science Initiativen – einmal aus Österreich, zweimal aus Zürich – offizielle Partnerschaften eingegangen sind.

Zudem sind wir Teil D-A-CH AG. Hier stellen wir Ihnen diese kurz vor:

 

D-A-CH AG

Das Anliegen der AG ist es, die Zusammenarbeit im deutschsprachigen Raum zu intensivieren, Gemeinsamkeiten zu nutzen, Best-Practice auszutauschen und kurze Wege des (informellen) Austauschs zu etablieren. Ziel dabei ist es, trilaterale Projektkonsortien zu ermöglichen, Projekte anzustoßen, im internationalen Raum gestärkt aufzutreten, persönlichen Kontakte auszubauen und generell enger zu kooperieren. Darüber hinaus geht es darum, CS sowohl inhaltlich als auch qualitativ im deutschsprachigen Raum weiterzuentwickeln und gemeinsam Schwerpunkte zu eruieren, bzw. zu setzen.

Mehr Informationen zur D-A-CH AG

 

Österreich forscht – Citizen Science Network Austria

Das Citizen Science Network Austria wurde Jahr 2017 gegründet. Es wird der Universität für Bodenkultur koordiniert. Ziel des Netzwerks ist es, Citizen Science in Österreich weiter auszubauen, die Qualität von Citizen Science zu fördern und den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu stärken. Die Citizen Science soll dadurch stärker etabliert und ihrer Bekanntheit erhöht werden.

Wir stehen in regem Austausch mit Österreich forscht – sowohl in inhaltlichen wie auch strategischen Fragen. Durch diese Synergie soll die Anerkennung von Citizen Science in Österreich und der Schweiz gestärkt werden.

Die offizielle Webseite von Österreich forscht finden Sie hier.

 

Partizipative Wissenschaftsakademie

Die Partizipative Wissenschaftsakademie der Universität Zürich und ETH Zürich fördert die offene und partizipative Zusammenarbeit von Wissenschaft und Gesellschaft. Ihre Bildungsangebote richten sich an alle forschungsinteressierten Bürgerinnen und Bürger und an alle Forschende der UZH und ETH Zürich die partizipativ forschen möchten oder es bereits tun. 

Wir stehen in regelmässigem Kontakt mit der Geschäftsstelle der Partizipativen Wissenschaftsakademie und engagieren uns gemeinsam für die Bekanntheit und Anerkennung von Citizen Science innerhalb der Hochschullandschaft wie auch in der Zivilgesellschaft. Schweiz forscht ist zudem im Beirat der Partizipativen Wissenschaftsakademie vertreten.

Die offizielle Webseite der Partizipativen Wissenschaftsakademie finden Sie hier.

 

Citizen Science Center Zürich

Das Citizen Science Center wird gemeinsam von der Universität Zürich und der ETH Zürich geführt. Wir möchten Forschende an beiden Hochschulen und Bürger*innen dabei unterstützen, gemeinsam Citizen Science Projekte zu entwickeln und durchzuführen. Wir möchten einen partizipativen Ansatz stärken und Projekte unterstützen, in denen Citizens potentiell in allen Phasen des Forschungsprozesses beteiligt sind. Dies unterstützen wir mit einer Projektplattform, Wissen, Tools und Netzwerk-Veranstaltungen.

 Die offizielle Webseite vom Citizen Science Center Zürich finden Sie hier.

 

Seite 7 von 11

Logo Akademie der Wissenschaften Schweiz Science et Cité Logo DE