Partner

Das Geschäftstselle Citizen Science Schweiz arbeitet mit zahlreichen Partnerorganisationen zusammen, die auf nationaler und internationaler Ebene bei der Entwicklung und Förderung von Citizen-Science-Projekten aktiv sind.

Nationale Partnerorganisationen 


Partizipative Wissenschaftsakademie

Die partizipative Wissemschaftsakademie der Universität Zürich und der ETH Zürich fördert eine offene und partizipative Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Ihr Bildungsangebot richtet sich an alle an Forschung interessierten Personen sowie an alle Forscher:innen der UZH und ETH Zürich, die partizipative Forschung betreiben möchten oder dies bereits tun.

Das Netzwerk Schweiz forscht steht in regelmässigem Kontakt mit der partizipativen Wissenschaftsakademie. Gemeinsam setzen wir uns für die Sensibilisierung und Anerkennung der Citizen Science in der Hochschullandschaft sowie in der Zivilgesellschaft ein. Tiina Stämplfi ist auch im Beirat der Académie des sciences participatives vertreten.

Partizipative Wissenschaftsakademie

Citizen Science Center Zürich

Das Citizen Science Center Zürich wird gemeinsam von der Universität Zürich und der ETH Zürich betrieben. Es unterstützt Forschende der beiden Universitäten sowie Bürger:innen bei der gemeinsamen Entwicklung und Umsetzung von Citizen-Science -Projekten. Es zielt darauf ab, den partizipativen Ansatz in der Forschung zu stärken und Projekte zu unterstützen, bei denen Personen aus der Bevölkerung potenziell in alle Phasen des Forschungsprozesses einbezogen werden. Eine Projektplattform, verschiedene Tools und Netzwerkveranstaltungen stehen zur Verfügung. 

 

CCC

 

ColLaboratoire (Université de Lausanne)

Das ColLaboratoire ist die Abteilung für Aktionsforschung, kollaborative und partizipative Forschung der Universität Lausanne (UNIL). Sein Ziel ist es, die Bedürfnisse, Kompetenzen und das Wissen der sozialen Akteur:innen in die Forschungsaktivitäten zu integrieren, um die soziale Innovation durch Forschung zu fördern. 

 263280 173552346140951 1451217520 n


Internationale Partnerorganisationen

Citizen Science gewinnt auch auf internationaler Ebene zunehmend an Bedeutung. Daher ist es für alle Citizen-Science-Akteur:innen wichtig, sich auf internationaler Ebene zu vernetzen. 

Österreich forscht – Citizen-Science-Netzwerk Austria

Das Citizen-Science-Netzwerk Austria Österreich forscht wurde 2017 gegründet. Es wird von der Universität für Bodenkultur in Wien koordiniert. Ziel des Netzwerks ist es, Citizen Science in Österreich weiter auszubauen, ihre Qualität zu fördern und den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu stärken. 

Mit Österreich pfleget die Geschäftsstelle Citizen Science Schweiz und das Netzwerk Schweiz forscht einen aktiven Austausch im Bereich der partizipativen Forschung, sowohl inhaltlich als auch in Bezug auf strategische Fragen. Diese Synergien sollen die Anerkennung der Citizen Science in Österreich und der Schweiz stärken. 

österreich forscht

OeAD-Zentrum für Citizen Science

Das Zentrum für Citizen Science des OeAD dient als Informations-, Beratungs- und Servicestelle für Citizen Science in Österreich. Ziel ist es, Citizen Science in der Wissenschafts- und Bildungslandschaft zu verankern. Zudem fördert der OeAD mit dem Programm „Sparkling Science 2.0“ im Auftrag des BMBWF Forschungsprojekte, in welchen Forschungs- und Bildungseinrichtungen und soweit als möglich zusätzlich die Zivilgesellschaft zusammenarbeiten und gemeinsam zur Gewinnung von innovativen Forschungsergebnissen beitragen. Dieses Programm zielt darauf ab, Barrieren zwischen dem Wissenschafts- und dem Bildungssystem abzubauen und Kinder und Jugendliche aktiv in Forschung einzubinden. 

OeAD

Büger schaffen Wissen

Bürger schaffen Wissen ist die zentrale Plattform für Citizen Science in Deutschland und präsentiert, vernetzt und unterstützt seit November 2013 Citizen-Science-Projekte. Das Team von Bürger versteht es als seine Aufgabe, Citizen Science in Deutschland weiterzuentwickeln, bekannter zu machen und über Projekte zum Mitforschen zu informieren. 

BsW

European Citizen Science Association (ECSA)

Die Geschäftsstelle Citizen Science Schweiz ist auch Mitglied der European Citizen Science Association (ECSA). Sie ist eine wichtige strategische Partnerin. Die ECSA hat es sich zum Ziel gesetzt, Citizen Science in ganz Europa zu fördern. Das Ziel ist die Förderung und Wertschätzung von Citizen Science. So werden auf europäischer Ebene Strategien entwickelt, damit Citizen Science sich als Methode durchsetzen kann und von Forscher:innen und Förderinstitutionen anerkannt und unterstützt wird. Interessierte können sich auf verschiedene Weise bei ECSA engagieren, zum Beispiel im Rahmen von Arbeitsgruppen.

ecsa

Logo Akademie der Wissenschaften Schweiz Science et Cité Logo DE