×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: media/k2/galleries/968

Institution: Universität Zürich, Partizipative Wissenschaftsakademie
Projektleitung: Michèle Hofmann, Philipp Hubmann, Franziska Oehmer-Pedrazzi
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Was war bekannt? Das Thema «Fremdplatzierung» in Schweizer Tageszeitungen

Worum geht es in dem Projekt?

In der Schweiz wurden allein im 20. Jahrhundert mehrere Hunderttausend Kinder und Jugendliche «fremdplatziert», d.h. sie durften nicht bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen, sondern sind in Heimen oder Pflegefamilien untergebracht worden. In dem Projekt «Was war bekannt?» möchten wir durch Zeitungsanalysen gemeinsam mit interessierten Bürger:innen herausfinden, was die Öffentlichkeit über die Lebensverhältnisse der fremdplatzierten Minderjährigen wissen konnte.

Wie können Bürger:innen mitforschen?

Das Projekt ist entsprechend des Modells der Citizen Science partizipativ angelegt, sodass sich Bürgerinnen und Bürger mit ihren Erfahrungen und Interessen aktiv als Co-Forschende in das Projekt einbringen können. Für die Mitarbeit im Projekt sind keine speziellen Vorkenntnisse notwendig. Auch den Arbeitsaufwand kann jede:r Teilnehmer:in flexibel nach seinen/ihren Kapazitäten einteilen.
Nach der Anmeldung erhalten alle Teilnehmenden eine kompakte Methodenschulung zur Zeitungsanalyse. Danach folgt die Recherche. Die Zeitungen können in gedruckter Form an verschiedenen Archivstandorten durchgesehen werden. Ein Teil der Zeitungen ist aber auch bequem von zu Hause über das Online-Portal www.e-newspaperarchives.ch abrufbar. Beim Durchblättern der einzelnen Zeitungsausgaben ist es das Ziel, in die Medienberichterstattung des 20. Jahrhunderts einzutauchen. Die Teilnehmenden erhalten so einen konkreten Eindruck von dem historischen Kontext, in dem die Berichterstattung über das Verding- und Heimkinderwesen eingebettet war.
Teil des Projekts sind sog. Akademien, auf denen die Teilnehmenden zusammenkommen und ihre Ergebnisse diskutieren.

Was passiert mit den Ergebnissen?

Die Ergebnisse werden fortlaufend auf der Projekt-Homepage dokumentiert und später in einer Broschüre zusammengefasst, die insbesondere Schulen als Unterrichtsmaterial zur Verfügung gestellt werden soll.

 

Schlagwörter
  • kinder
  • jugendliche
  • fremdplatzierung
  • geschichte
  • Schweiz
  • medien
{gallery}968{/gallery}
Gelesen 92 mal| Letzte Änderung am Dienstag, 26 April 2022 16:28

Logo Akademie der Wissenschaften Schweiz Science et Cité Logo DE